Zone Bulgaria  
English
Bulgarian
Deutsch
French
Russian
 
 
Land und Leute > Klima

Klima

Als Ganzes gesehen hat Bulgarien gemäßigt kontinentales Klima. Man kann unser Land  sozusagen in zwei Klimazonen einteilen, deren Klimascheide durch das Balkangebirge gebildet wird. Während Nordbulgarien im Winter kälter ist, hat Südbulgarien im Prinzip milderes Klima. Die Wintertemperaturen liegen zwischen 0o und minus 7oC. Ganz selten fallen die Temperaturen auch bis auf minus 20oC. Typisch kontinental ist das wechselhafte Klima im Frühjahr. Besonders günstig ist es für die Obstbäume, deren Früchte bereits seit Jahrhunderten in ganz Europa bekannt sind. Die Sommer sind in Nordbulgarien recht heiß und schwül, insbesondere an der Donau, während sich in Südbulgarien der Einfluss des Mittelmeers bemerkbar macht. Da erreichen die Sommertemperaturen keine so extremen Höhen wie an der Donau und in der Dobrudscha, sondern liegen etwa bei 28 – 30oC. Ganz besonders heiß ist es in den Städten Russe und Silistra, wo das Thermometer häufig bis auf 35oC ansteigt. Der Herbst ist in Bulgarien ausgesprochen mild und angenehm. Abwechslungsreiche Wälder lassen die Landschaft herrlich bunt aussehen. Im Herbst regnet es häufiger als im Frühling. Die regenreichsten Monate sind Mai, Oktober und November.

In den Hochgebirgen fallen die Temperaturen natürlich proportional der jeweiligen Höhe über dem Meeresspiegel. Bestimmte, speziell geartete Klimazonen begünstigen die Entwicklung so mancher seltener Pflanzen und Kulturen. Typische Beispiele dafür sind das Rosental unterhalb des Balkangebirges, einige Gegenden in den Rhodopen, wo die einmalige Orpheus – Blume wächst und das Gebiet um Sandanski, wo Oliven und Zitrusfrüchte angebaut werden. Merkwürdig sind die Ebene um Sofia und die Umgebung von Sliven und Varna, wo beinahe das ganz Jahr hindurch  starke Winde wehen. Während für die ersteren beiden ihre Nähe zum Balkangebirge und dessen Pässen bestimmend ist, durch die der Wind ununterbrochen weht, wirkt sich auf Varna das besondere Mikroklima der Varnaer Bucht aus und ebenso die von Norden her kommenden Luftströmungen.

Home | Search | Site map | Copyright