Zone Bulgaria  
English
Bulgarian
Deutsch
French
Russian
 
 
Nord Bulgarien > Russe > Umgebung

Russe Umgebung

Der Park Prista erstreckt sich 6 km von Russe entfernt an der Straße nach Bjala. Schattige Laubwälder, breite Alleen und die Donauinsel Ljuljaka laden zu Erholung ein. Die Hütte Prista, der Campingplatz Ljuljaka, das Motel Dunav, das hübsche Fischrestaurant Ribarska Koliba tragen ebenfalls dazu bei. Die Ortslinien 6 und 16 halten hier. Rund 12 km östlich von Russe liegt ein weiteres Erholungszentrum, der Park Lipnik, er bietet Gelegenheit zu Tourismus, Sport, Strandbaden und Unterhaltung durch künstlich angelegte Seen, Restaurants, Hotel, kleiner Zoo und Campingplatz. Der Park ist mit der Ortslinie zu erreichen.

Rund 3-4 km vom Park Lipnik liegt ein Mustergut mit schönen jahrhundertealten Laubbäumen, fruchtbarer Erde und Weinbergen. Zwei kleine Touristenherbergen Sdravez  (verfügt über 40 Plätze in 1 Appartement und Mehrbettzimmern , Tel. 082 233609) und Minsuchar (verfügt über 45 Plätze in Zimmern verschiedener Größe, Bettenreservierung über den Touristenverein Prista in Russe). Von der letzten Bushaltestelle sind es 30 Min. zu Fuß zur Herberge Minsuchar und noch 30 Min. zur Herberge Sdravez auf einem markierten Weg.

Das Tal des Flusses Russenski Lom bildet mit den Nebenflüssen Beli, Malki und Tscherni Lom eine einzigartige reizvolle Welt. Ein Teil des Tales (3260 ha) ist zum Naturpark erklärt (20 km südlich von Russe). Die Flüsse haben wunderschöne Schluchten in den Kalksteinfelsen gebildet. Hier ist auch ein Eldorado für Kletterer.

In dieser Region befand sich am rechten Ufer des Flusses Tscherni Lom  die mittelalterliche Stadt Tscherven, im 13. -14. Jh. wirtschaftliches, kulturelles und militärisch sehr bedeutendes Zentrum (31 km südlich von Russe). Von den Ruinen sind die erhaltenen Teile der Festungsmauer besonders interessant, die Wehrtürme (nach ihnem Muster hat man den Balduinturm auf dem Zarevez in Veliko Tarnovo restauriert), die beiden Tore, die  Zitadelle, die Grundmauern einer großen Anzahl von Kirchen, Häuser der Bojaren, die Wasserspenderanlagen mit frei liegenden Treppen. Regelmäßiger Busverkehr.

Später siedelten sich im Tal zahlreiche Mönche als Einsiedler an. Es entstanden Felsenklöster (Ivanovskijat, Malak Rai, Goljam Rai, Koschuta) und Kirchen mit einmaligen Wandmalereien, die bis heute erhalten sind. Die Wandmalereien der Felsenkirchen von Ivanovo (am Fluss Russenski Lom gelegen) stellen einen Höhepunkt in der mittelalterlichen bulgarischen Kunst dar. Es sind  Werke unbekannter Meister der Malschule von Tarnovo. 1983 wurden sie in die Liste der UNESCO des Weltkulturerbes aufgenommen. Zum Dorf Ivanovo regelmäßiger Busverkehr.

Am Ufer des Russenski Lom, 6 km südlich von der Herberge Prista liegt die Hütte Alpinist. Sie verfügt über 14 Schlafplätze in großen Räumen und 6 Bungalows mit 36 Betten. Reservierungen über den Touristenverein Prista in Russe. Diese Umgebung läd zum Klettern oder zu wunderschönen Wanderungen ein. Die Wanderwege sind nach Schwierigkeitsgrad gekennzeichnet. Busverbindung bis zum Dorf Bassarbovo, von da 1 km zu Fuß.

2 km von der Hütte entfernt ist das Basarbovo-Kloster. Etwa 25 km südöstlich von Russe, am Fluss Beli Lom  liegt das Dorf  Pisanez mit den Felsenbildungen Mamulja und den stark gestützten Pisansko-Ruinen. Regelmäßiger Busverkehr.

Die Donau selbt bietet vielfältige Gegelenheiten zu Erholung, Wassersport, Angeln. Die Inseln Ljuljaka und Mateja, das Ufer bei Stalbischte und Marten sind besonders anziehend. Es gibt viele Unterkunftsmöglichkeiten, gastronomische Einrichtungen, Sportplätze und Strände. Zu erreichen mit dem Auto oder dem öffentlichen Transport.

Home | Search | Site map | Copyright