Zone Bulgaria  
English
Bulgarian
Deutsch
French
Russian
 
 
Nordwest Bulgarien > Koslodui > Sehenswürdigkeiten

Koslodui Sehenswürdigkeiten

Der ausgedehnte Botev-Park liegt 5 km nordwestlich von Koslodui an der Donau, wo Botev 1876 mit seiner Schar bulgarischen Boden betrat. Ein hoher Obelisk mit der Inschrift  Er ist unsterblich erinnert daran. Das alte Steinkreuz, nach der Befreiung aufgestellt, ist noch gut erhalten. Auf der gegenüber liegenden Anhöhe Kruschovski Bair bilden die angepflanzten Zypressen die Anfangsbuchstaben von Botevs Namen (Chr. B.). Von hier aus führt eine 120 km  lange Allee bis zum Berg Okoltschiza, markiert mit 68 steinernen Zeichen. Alljährlich beginnen viele Tausende am 27. Mai vom Kosloduier Ufer aus einen 5-6 tägigen Fußmarsch über die Allee, um an den Botev -Feiern am 2. Juni auf dem Berg Okoltschiza teilzunehmen. In der Nähe des Hafens in Koslodui liegt das Hotel Radezki , welches in seinem Westflügel ein Museum beherbergt. Die Touristenherberge Kosloduiski Brijag hat zwei Gebäude mit einer Kapazität von 40 Betten in Zwei-, Drei- und Fünfbettzimmern. Eine Ortsbuslinie verbindet die Stadt mit dem Botev-Park. Westlich vom Hafen liegt  Kiler Bair, wo der historische Kosloduier-Wall  aus der Zeit des Reiches von Asparuch beginnt. Er wurde Ende des 77. Jh. errichtet und hat eine Länge von 32 km. Der Wall endet südwestlich vom Dorf Hairedin. An manchen Stellen  ist er bis zu einer Höhe von 2,60 m erhalten. Zu erreichen ist er auf einem markierten Wanderweg vom Park aus.

Home | Search | Site map | Copyright