Zone Bulgaria  
English
Bulgarian
Deutsch
French
Russian
 
 
Schwarzmeerküste > Djuni

Djuni

Das Seebad Djuni wurde 1987 als bulgarisch- österreichisches Projekt gebaut. Es liegt 12 km nördlich von Primorsko und besticht durch die besondere Architektur der Hotels, Ferienhäuser und Restaurants.

Ein kilometerlanger unbebauter Strand zieht sich neben der Straße entlang bis nach Alipu und Arkutino. Hinter der Mündung des Ropotamo und dem Naturschutzgebiet über 20 km Länge  kommt man zum Kap Maslen Nos. Felsige Steilhänge reichen bis zu den stillen Sandbuchten am Meer hinunter. An einem der schönsten Flecken der Schwarzmeerküste  liegt der Campingplatz Perla. Hier geht der Strand in ein massives Waldgebiet und später in das Sumpfgebiet Stomopolo über, wo sich die Naturschutzgebiete ‘Wasserlien’ und anschließend ‘Veljov Vir ausbreiten, eine Gegend von besonderem Reiz. An diesem Teil der Schwarzmeeküste verläuft der Via Pontica, der Weg der Zugvögel auf ihrem Flug in den Süden. Jedes Jahr sammeln sich Ende des Sommers tausende Störche und Pelikane,  33 Arten von Raubvögeln, um sich in großartiger fächerförmiger Weise auf ihre Reise in die wärmeren Gegenden zu begeben, wo sie überwintern. Dabei haben sie alljährlich eine Reihe von Zuschauern, denn Naturfreunde lassen sich dieses Ereignis kaum entgehen.

Home | Search | Site map | Copyright