Zone Bulgaria  
English
Bulgarian
Deutsch
French
Russian
 
 
Schwarzmeerküste > Kiten

Kiten

Kiten (528 Einwohner) liegt am äußersten Zipfel der Bucht von Primorsko, 56 km südlich von Burgas und 446 km südöstlich von Sofia. Es ist auf dem Platz der Festung Urdovisa entstanden. Die Römer nannten die Siedlung Orudisa, sie bestand bis zum Beginn der türkischen Fremdherrschaft. Ruinen davon sind noch heute erhalten. Der Fluss Karaagatsch mündet hier im südlichen Teil der Bucht Urdovisa. Das Mündungsgebiet ist sehr sumpfig und fischreich. In unmittelbarer Nähe sind die Campingplätze Atliman, Les, Koral, Koop und Jug. Einer Legende erzählt von einem Mädchen namens Stana, was aus dem Harem des Sultans entflohen war. Über ihren Mut erstaunt versprach der Sultan, diese Gebiete zu befreien, die das Mädchen zu Pferd erreichen könnte. Der Hengst starb nach einem langen Tagesritt an einem der Strände, der noch heute Atliman heißt, was  Pferdebucht bedeutet.

 
Home | Search | Site map | Copyright