Zone Bulgaria  
English
Bulgarian
Deutsch
French
Russian
 
 
Südwest Bulgarien > Panagjurischte > Umgebung

Panagjurischte Umgebung

Die historische Gegend Oborischte liegt 10 km nordwestlich der Stadt inmitten alter Buchenwälder. Hier wurde am 14. April 1876 auf Beschluss der Vertreter der Revolutionskomitees des 4. Revolutionsbezirkes (Erste Volksversammlung in der Geschichte Bulgariens) der Aufstand gegen die Türken ausgerufen. Ein bescheidenes Denkmal von 1926 erinnert heute an diesen historischen Moment. Nur 800 m südlich davon kann in der Herberge Oborischte übernachtet werden (24 Plätze, Reservierung über den Touristenverein Bunai in Panagjurischte). Die Herberge ist zu Fuß in 2.30 St. zu erreichen, oder auch über die Landstraße. Nimmt man den Bus zum Dorf Oborischte, sind es noch 6 km Fußmarsch. Der Luftkurort Panagjurskite Koloni liegt auf dem höchsten Punkt zwischen Panagjurischte (15 km) und Slatiza (1050 m ü. M.). Hier sind  Ferienheime und Kinderferienlager entstanden, in der Berghütte Raina Knjaginja kann übernachtet werden (Reservierung über den Touristenverein Bunai in Panagjurischte). Das Dorf Banja liegt 11 km südwestlich der Stadt an beiden Seiten des Flusses Metschka. In seiner Umgebung wurden 20 thrakische Siedlungshügel gefunden, Ruinenreste und Festungen, von denen die bekannteste Kaleto aus dem 11.-14. Jh. ist. Sehenswert ist die Nikolai-Kirche von 1856. Aus dem Dorf stammt der Pope Grujo, dessen Name mit dem April-Aufstand verbunden ist. Das Dorf ist auch wegen seiner Mineralquellen bekannt, bereits 1936 wurde hier ein Heilbad eröffnet. Regelmäßige Busverbindung nach Panagjurischte und Pasardshik.

Von Panagjurischte aus können Wanderungen ins Sredna-Goragebirge unternommen werden. Am besten wählt man als Ausgangspunkt Panagjurskite Koloni und nutzt die markierten Wanderwege zur Berghütte Bratija (2 St.), zum Berg Bratija (1 St.), zur Hütte Sakardsha (3 St.), zur Hütte Mansul (2.30 St.), nach Oborischte (4 St.). Nach Koprivschtiza sind es zu Fuß rund 5-6 St., ein angenehmer Tagesausflug, wobei in der Hütte Mansul (Pavel Deliradev) gerastet werden kann.

Home | Search | Site map | Copyright